Hofreiter sieht in Klimaschutz-Appell Weckruf an Politik

Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter sieht im Appell von mehr als 12.000 Wissenschaftlern, die die Schülerstreiks für den Klimaschutz unterstützen, einen Weckruf an die Politik. "Die Profis haben gesprochen – und sie stehen hinter den Schülerinnen und Schülern", sagte Hofreiter den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Parlament und Regierung müssten sich mit ihren Forderungen auseinandersetzen.

"Und zwar inhaltlich und nicht durch Scheindebatten um Schulpflicht. Die Verantwortung für ein Umsteuern liegt bei der Politik und nicht auf der Straße", so der Grünen-Politiker weiter. In Anspielung auf den FDP-Chef Christian Lindner, der den demonstrierenden Schülern Unwissen über die technische und wirtschaftliche Möglichkeiten unterstellt hatte, sagte Hofreiter: "Die Faktenlage ist klar: Klimaschutz ist technisch möglich und wirtschaftlich sinnvoll, wird jedoch politisch blockiert." Die Bundesregierung müsse ihre "Klimakrisen-Verdrängungspolitik" beenden. "Der steigende Meeresspiegel und zunehmende Dürreperioden lassen sich nicht aussitzen", so der Grünen-Fraktionschef weiter.

Foto: Anton Hofreiter, über dts Nachrichtenagentur