DAX dreht am Mittag ins Minus – Versorger-Aktien gefragt

Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.490 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,5 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von der Energieversorger RWE und Eon entgegen dem Trend deutlich im Plus.

Grund für die Gewinne ist Marktbeobachtern zufolge ein Analystenkommentar. Die Aktien von Fresenius, Siemens und Thyssenkrupp rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. er Nikkei-Index hatte zuletzt leicht zugelegt und mit einem Stand von 21.627,34 Punkten geschlossen (+0,09 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1310 US-Dollar (-0,58 Prozent).

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur