EM-Qualifikation: Deutschland gewinnt gegen die Niederlande

Manuel Neuer (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Amsterdam (dts Nachrichtenagentur) – Die deutsche Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel der EM-Qualifikation gegen die Niederlande mit 3:2 gewonnen. Das erste Tor der Partie schoss Leroy Sané in der 15. Spielminute nach einer Vorlage von Nico Schulz. In der 34. Minute baute Serge Gnabry die Führung für Deutschland weiter aus: Am linken Strafraumeck bekam Gnabry den Ball und wurde sofort von Virgil van Dijk attackiert.

Er dribbelte sich in Richtung Zentrum, ließ den niederländischen Verteidiger links stehen und schoss den Ball unhaltbar für den niederländischen Torhüter Jasper Cillessen in den langen Winkel. Die zuletzt deutlich verjüngte deutsche Mannschaft war für Experten der Außenseiter der Partie. Die Elf von Joachim Löw überzeugte jedoch in der ersten Hälfte mit starkem Offensivfußball und führte in Amsterdam zur Pause verdient mit 2:0. In der zweiten Hälfte ließ die DFB-Auswahl jedoch nach und die Niederländer hatten viel mehr Torchancen. Bereits in der 48. Minute machte Matthijs De Ligt den Anschlusstreffer für die Gastgeber. In der 63. Minute gelang der Niederlande der Ausgleichstreffer: Memphis Depay schaffte sich im Strafraum etwas Platz und schoss den Ball flach ins untere rechte Toreck. In der 90. Minute traf die DFB-Elf erneut: Der eingewechselte Ilkay Gündogan spielte den Ball in den Lauf des ebenfalls eingewechselten Marco Reus. Der Stürmer spielte den Ball zu Schulz, der die Kugel rechts ins Tor schoss.

Foto: Manuel Neuer (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur