CDU-Wirtschaftsrat kritisiert EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung

CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Wirtschaftsrat der CDU hat das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Arbeitszeiterfassung scharf kritisiert. "Der EuGH setzt hier ein rückwärtsgewandtes Signal", sagte Wolfgang Steiger, Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrates, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). Es könne nicht sein, dass den Herausforderungen der modernen Wertschöpfung mit starrer Zeiterfassung begegnet werden solle.

"Sowohl Unternehmen als auch Arbeitnehmer fordern seit Jahren mehr Flexibilität. Das heutige Urteil weist leider in die entgegengesetzte Richtung", so der CDU-Politiker weiter.

Foto: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur