CSU-Chef: EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung "klug" umsetzen

Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Chef Markus Söder hat eine "kluge und umsichtige" Umsetzung des Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Arbeitszeiterfassung angemahnt. Das Urteil sei "eine sehr weitreichende Entscheidung", die noch mehr Bürokratie für die Wirtschaft bedeute, sagte der bayerische Ministerpräsident der "Passauer Neuen Presse". Das Urteil dürfe aber nicht dazu führen, dass ganze Branchen, "die ohnehin schon unter Fachkräftemangel leiden, wie Handwerk, Gastronomie oder Tourismus, durch Bürokratieaufwand völlig zum Erliegen kommen", so Söder.

Es drohten massive Kostensteigerungen im Bereich der mittelständischen Wirtschaft, warnte der CSU-Vorsitzende. "Deshalb müssen wir das Urteil klug und umsichtig umsetzen." Am Ende solle keine zusätzliche Belastung für die mittelständische Wirtschaft stehen.

Foto: Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur