Scholz fordert mehr Tempo beim Stromnetzausbau

Strommast, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) fordert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) auf, beim Ausbau der Stromtrassen mehr Tempo zu machen, um die Energiewende nicht zu gefährden. "Die Politik darf bei dieser wichtigen Zukunftsaufgabe nicht bloß Beobachter bleiben. Deshalb dringe ich darauf, bis Ende der Legislaturperiode verbindlich den Netzausbau bis 2038 zu beschließen", sagte Scholz dem Nachrichtenmagazin Focus.

Er wünsche sich bei diesem Thema "mehr Ehrgeiz", so der Finanzminister weiter. Die Energiewende sei ein Vorhaben "ohne Beispiel in anderen wichtigen Industrieländern". Der SPD-Politiker erneuerte zugleich das Versprechen, die vom Kohleausstieg betroffenen Bundesländer finanziell zu unterstützen. "Wir wollen die Kohleländer nicht alleinlassen. Wir sprechen über einen Zeitraum von 20 Jahren bis zum vollständigen Kohleausstieg, und die Kosten werden auf diesen langen Zeitraum verteilt", sagte Scholz dem Nachrichtenmagazin Focus.

Foto: Strommast, über dts Nachrichtenagentur