Politologe: FPÖ-Affäre hat kaum negative Effekte für AfD

Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur

Bonn (dts Nachrichtenagentur) – Die Videoaffäre der österreichischen FPÖ wird nach Ansicht des Bonner Politikwissenschaftlers Frank Decker für die deutsche AfD bei der Europawahl kaum negative Auswirkungen haben. "Man sollte den Effekt der FPÖ-Affäre nicht überschätzen", sagte Decker der "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). "Rechtspopulistische Protestparteien werden vor allem als Dagegen-Parteien gewählt und nicht, weil sie ein überzeugendes Erscheinungsbild bieten oder eine bessere Regierungsalternative versprechen", sagte Decker.

Die AfD werde trotz der FPÖ-Affäre ein zweistelliges Ergebnis bei der Europawahl erzielen, so seine Prognose.

Foto: Journalisten bei der AfD, über dts Nachrichtenagentur