Lindner plädiert für Vestager als neue EU-Kommissionspräsidentin

EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Chef Christian Lindner plädiert für die bisherige EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager als neue EU-Kommissionspräsidentin. Für ihn wäre Vestager eine "vorzügliche, liberale Präsidentin der Kommission", sagte Lindner der "Welt" (Mittwochsausgabe). Er forderte die Grünen auf, die EU-Wettbewerbskommissarin zu unterstützen.

"Als kleinere Fraktion haben die Grünen ja keinen eigenen aussichtsreichen Kandidaten. Mit ihrem Support würden aber Margrethes Chancen steigen", so der FDP-Chef weiter. Er beschrieb die sozialliberale Dänin als "konsequent, optimistisch und mutig". Beide verfügten über einen guten Draht. "Sie war auch auf unserem Europaparteitag in Berlin. Sie hat bei Apple das Steuerdumping in Irland unterbunden und den Missbrauch von Marktmacht durch Google bekämpft. Den Ideen unseres CDU-Wirtschaftsministers, Konzerne am Reißbrett zu bauen, ist sie entgegengetreten, weil der Wettbewerb im Interesse der Kunden ist", so Lindner weiter. Zum nur mäßigen Ergebnis der FDP bei der Europawahl (5,4 Prozent) sagte er: "Wir haben nicht genug Fahrt aufnehmen können. Schlicht und einfach. Immerhin haben wir eine Million Wähler gewonnen und damit die Zahl der Stimmen verdoppelt", so der FDP-Chef. Die Parteienlandschaft sei in Bewegung geraten. "Wir haben einen leichten Aufwärtstrend, der noch nicht mehr ist als eine gute Ausgangsbasis. Aber auch nicht weniger", sagte Lindner der "Welt".

Foto: EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur