Rezo-Video: Polenz rät CDU zu positivem Umgang mit Kritik

CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Diskussion über den Umgang mit Youtube-Videos hat der frühere CDU-Generalsekretär Ruprecht Polenz seiner Partei einen positiven Umgang mit Kritik empfohlen. "Die CDU sollte Kritik als willkommene Rückmeldungen schätzen", sagte Polenz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Statt sich über Beschwerden zu ärgern, sollte man sie als Chance für Verbesserungen begreifen."

Dagegenhalten sei ein Ursprungsinstinkt von Politikern. "Das ist vielleicht richtig, wenn sich der politische Gegner äußert. Wenn Bürger mit Kritik kommen, ist das der falsche Weg", sagte Polenz. "Eine gut behandelte Beschwerde ist die beste Werbung für eine Firma." Polenz nahm die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer gegen den Vorwurf in Schutz, sie wolle Zensur im Internet ausüben. "Annegret Kramp-Karrenbauer will sicher nicht Meinungs- und Pressefreiheit einschränken und Zensur ausüben. Sie hat sich unglücklich ausgedrückt und das ja nun klargestellt", sagte Polenz. "Es gibt keinen Grund, über neue Regeln nachzudenken. Jeder kann sagen und schreiben was er will in den Grenzen von Recht und Gesetz."

Foto: CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur