Umfrage: Mehrheit hält AKK für Fehlbesetzung

Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Knapp zwei Drittel der Deutschen halten die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer nicht für die Richtige, um ihre Partei in die Zukunft zu führen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die "Bild am Sonntag". Demnach trauen 62 Prozent der Befragten der Saarländerin nicht zu, die Union wieder in die Erfolgsspur zu bringen.

Nur 17 Prozent glauben das. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Kramp-Karrenbauers Vorgängerin als Parteivorsitzende, wünscht sich dagegen fast jeder Zweite mehr Sichtbarkeit. 42 Prozent der Deutschen finden, dass sich Merkel seit ihrem Rückzug von der Parteispitze zu sehr aus dem politischen Alltag heraus halte. 43 Prozent sind nicht dieser Meinung. Für die Erhebung wurden am 28. Mai insgesamt 510 Menschen befragt. Die Fragen lauteten: "Ist Annegret Kramp-Karrenbauer die Richtige, um die CDU in die Zukunft zu führen?" sowie "Hält sich Bundeskanzlerin Angela Merkel seit ihrem Rückzug von der Spitze der CDU zu sehr aus dem politischen Alltag heraus?"

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur