Hartmann hält Mitgliederbefragung über SPD-Vorsitz für richtig

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen SPD, Sebastian Hartmann, hält eine Mitgliederbefragung über die Nachfolge von Andrea Nahles im Parteivorsitz der SPD für einen guten Weg. "Damit die SPD zu neuer Stärke findet, braucht es viel Rückhalt und eine breite Legitimation des oder der neuen Vorsitzenden in der Partei", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). "Eine Mitgliederbefragung, die klare Ergebnisse liefert, ist dafür ein geeigneter Weg", sagte Hartmann.

"In dieser für die SPD existenziellen Lage brauchen wir – neben der notwendigen Klärung inhaltlicher und strategischer Fragen – einen offenen und transparenten Prozess für die Neubesetzung des Parteivorsitzes", erläuterte Hartmann. Er forderte: "Die SPD muss wieder spannender werden. Deshalb gilt es jetzt, auch ganz bewusst mit alten Ritualen zu brechen."

Foto: SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur