NRW-CDU warnt Partei vor zu großer Klimapolitik-Fokussierung

CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Die NRW-CDU hat die Parteispitze davor gewarnt, sich zu sehr auf die Klimapolitik zu fokussieren. "Nichts ist so gefährlich wie sich auf die Wahlkämpfe von gestern vorzubereiten", sagte der Vorsitzende der NRW-Landesgruppe im Bundestag, Günter Krings, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Klimapolitik ist wichtig, in den anstehenden Wahlkämpfen in Ostdeutschland sind aber vor allem auch Themen der Inneren Sicherheit und des Rechtsstaats entscheidend", so Krings.

Wichtig sei für die CDU, sich in der Klimapolitik mit einem eigenen Konzept deutlich von den Grünen abzugrenzen. "Eine ‚Me-Too-Politik‘, die die Ziele und Ideen anderer nur kopiert, ist nicht sinnvoll", sagte Krings. "Wer auf einen fahrenden Zug aufspringt, kriegt meist nur noch einen Stehplatz." Die CDU müsse an die Klimapolitik "anders herangehen als die Grünen". Wichtig sei etwa zu betonen, wie viel die Partei schon getan habe und auch den Kohleausstieg offensiv zu vertreten, so Krings.

Foto: CDU-Logo, über dts Nachrichtenagentur