Sachsen-Anhalts Finanzminister zurückgetreten

Landtag von Sachsen-Anhalt, über dts Nachrichtenagentur

Magdeburg (dts Nachrichtenagentur) – Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder (CDU) hat seinen Rücktritt erklärt. Er habe den Rücktritt Schröders nach reiflicher Überlegung angenommen und werde den Staatssekretär im sachsen-anhaltinischen Finanzministerium, Michael Richter, zum neuen Finanzminister ernennen, sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Donnerstag im Magdeburger Landtag. Zuvor war auf Schröder massiver Druck aus den eigenen Reihen ausgeübt worden.

CDU-Abgeordnete im Magdeburger Landtag hatten seine Informationspolitik bei der Rettung der Norddeutschen Landesbank kritisiert. "Unter dem Eindruck der Diskussionen aus den letzten Tagen und nach Gesprächen mit engen Vertrauten hat sich mein Eindruck verstärkt, dass ich mein Amt nicht so ausüben kann, wie ich es für notwendig halte. Daher werde ich mein Amt als Finanzminister zur Verfügung stellen und habe den Ministerpräsidenten heute gebeten, mich von meinen Pflichten zu entbinden", schreibt Schröder in einer Erklärung. Der CDU-Politiker war am 25. April 2016 zum Finanzminister von Sachsen-Anhalt ernannt worden.

Foto: Landtag von Sachsen-Anhalt, über dts Nachrichtenagentur