SPD-Fraktionschef will Russland "einbinden"

Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der kommissarische SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich möchte auf Russland zugehen. "Mehr Realismus in unseren Erwartungen an Russland kann auch wieder größere Nähe schaffen", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben). "Wenn wir eine europäische Friedensordnung wollen, müssen wir Russland darin einbinden."

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte zuletzt zu einem distanzierteren Verhältnis zu Russland geraten. "Aus seinen Worten spricht, wie bei vielen anderen, zugleich die Enttäuschung darüber, dass es nicht gelungen ist, mit Russland partnerschaftliche Beziehungen und ein friedlicheres Miteinander zu entwickeln", sagte Mützenich. "Gleichzeitig stimme ich ihm zu, dass es weiter sinnvoll ist, mit Russland Gespräche zu führen und nach gemeinsamen Interessen und Wegen zu suchen", fügte der kommissarische SPD-Fraktionschef und Außenpolitik-Experte hinzu.

Foto: Fahne von Russland, über dts Nachrichtenagentur