Berichte: Timmermans soll EU-Kommissionschef werden

EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der niederländische Sozialdemokrat Frans Timmermans soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge neuer EU-Kommissionspräsident werden. EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber solle dafür den Posten des EU-Parlamentspräsidenten besetzen, berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf Verhandlungskreise. Der belgische Premierminister Charles Michel könnte demnach EU-Ratspräsident werden.

Der Bayerische Rundfunk berichtet unter Berufung auf "höchste EU-Kreise" ebenfalls, dass die Entscheidung für Timmermans fallen werde. Die EU-Staats- und Regierungschefs wollen sich am Sonntagabend treffen und über das künftige EU-Spitzenpersonal entscheiden. Das EU-Parlament muss dem Vorschlag der EU-Staaten zur Besetzung des Postens des EU-Kommissionspräsidenten im Anschluss noch zustimmen. Mit einer Entscheidung für Timmermans würden sich die EU-Staats- und Regierungschefs an das Spitzenkandidatenmodell halten, da dieser in der Funktion für die europäischen Sozialdemokraten bei der Europawahl angetreten war. Aktuell ist der Niederländer noch Erster Vizepräsident der EU-Kommission.

Foto: EU-Kommission in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur