Bericht: Von der Leyen als EU-Kommissionschefin im Gespräch

Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ist laut eines Medienberichts als neue Präsidentin der EU-Kommission im Gespräch. EU-Ratspräsident Donald Tusk habe einen entsprechenden Plan vorgelegt, berichtet die "Welt" unter Berufung auf "informierte Kreise". Neue Chefin der Europäischen Zentralbank soll demnach die derzeitige Präsidentin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, werden.

Das Amt des EU-Ratspräsidenten solle an den belgischen Premierminister Charles Michel gehen, schreibt die Zeitung weiter. Der derzeitige Vizepräsident der EU-Kommission Maroš Šefčovič solle EU-Außenbeauftragter werden. Die Fortsetzung des Sondergipfels der EU-Staats- und Regierungschefs zur Festlegung des künftigen EU-Spitzenpersonals verzögerte sich unterdessen weiter. Aktuell sei geplant, die Verhandlungen um 14 Uhr zu beginnen, teilte der Sprecher von EU-Ratspräsident Donald Tusk am Dienstagmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Tusk werde bis dahin weiter sondieren.

Foto: Ursula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur