Iran-Konflikt: Briten planen europäische Seeverkehr-Schutzmission

Fahnen von EU und Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur

London (dts Nachrichtenagentur) – Großbritannien plant angesichts des eskalierenden Iran-Konflikts eine von Europa angeführte Mission, um den Schutz des Seeverkehrs am Persischen Golf zu gewährleisten. "Wir werden jetzt versuchen, eine von Europa angeführte Mission zum Schutz des Seeverkehrs zusammenzustellen, um die sichere Durchfahrt in dieser Region zu unterstützen", sagte der Außenminister Jeremy Hunt am Montag im britischen Parlament. "Nach internationalem Recht hatte der Iran keine Befugnisse, die Durchfahrt des Schiffes zu blockieren, geschweige denn an Bord zu gehen. Es war also ein Akt staatlicher Piraterie", so Hunt.

Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hatten am Freitag den britischen Tanker "Stena Impero" in der Straße von Hormus gestoppt. Laut IRGC habe der Tanker die internationalen Vorschriften nicht beachtet, weshalb das Schiff beschlagnahmt worden sei.

Foto: Fahnen von EU und Großbritannien, über dts Nachrichtenagentur