AfD-Politiker Jongen für Teilung seiner Partei in Ost und West

Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der AfD-Bundestagsabgeordnete Marc Jongen hat sich für eine Arbeitsteilung in der AfD nach Vorbild von CDU und CSU ausgesprochen, um eine Spaltung der Partei zu verhindern. "Die Gefahr einer Spaltung wäre sehr leicht zu bannen, wenn sich der Flügel auf die östlichen Bundesländer konzentrierte, deren Wählerschaft seiner Mentalität besser entspricht. Eine Arbeitsteilung wie zwischen CDU und CSU, bezogen auf West und Ost, könnte den Konflikt in der AfD vielleicht entschärfen", sagte Jongen, stellvertretender AfD-Landesvorsitzender in Baden-Württemberg, der "Frankfurter Allgemeinen Woche".

Über die Sammelbewegung "Der Flügel" um den Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke sagte er: "Der Flügel ist das Salz in der Suppe der AfD. Ohne schmeckt sie nicht, aber es ist keine gute Idee, wenn das Salz die Suppe sein will", so Jongen weiter.

Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur