THW-Präsident fordert freie Bahnfahrt für Uniformträger

THW-Einsatzkräfte, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident der THW-Bundesvereinigung, Marian Wendt, fordert mehr Wertschätzung für Rettungsdienstler. Nachdem Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) mehr öffentliche Soldaten-Gelöbnisse gefordert hat, will Wendt ähnliche Feiern auch bei Feuerwehr, Polizei und Technischem Hilfswerk (THW). "Alle Rettungs- und Sicherheitskräfte müssen mehr öffentliche Aufmerksamkeit erhalten", sagt Wendt der "Bild" (Montagausgabe).

"Deswegen sollten auch Eidesleistungen, Beförderungen und Appelle von Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und THW öffentlich – z.B. Im Rahmen von Stadtfesten – stattfinden." Auch beim kostenlosen Bahnfahren fordert Wendt Gleichbehandlung: "Jeder Uniformträger sollte in Deutschland kostenlos Bahn fahren, wenn er diese trägt. Ohne großes bürokratisches Hin- und Her."

Foto: THW-Einsatzkräfte, über dts Nachrichtenagentur