SPÖ zu Großer Koalition in Österreich bereit

SPÖ-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Die SPÖ-Vorsitzende und Kanzlerkandidatin, Pamela Rendi-Wagner, ist zu einer Wiederauflage einer Großen Koalition in Österreich mit der konservativen ÖVP bereit. "Ich schließe bei der Zusammenarbeit für eine neue Regierung nur eine Partei aus: die FPÖ. Mit der Ibiza-Affäre wurde überdeutlich: mit den Rechtspopulisten ist kein Staat zu machen. Diese Partei hat auf der Regierungsbank nichts zu suchen", sagte Rendi-Wagner dem "Handelsblatt".

"Für alle anderen Parteien bin ich hingegen offen", so die SPÖ-Chefin weiter. Zum früheren Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz habe sie ein "freundliches und professionelles Verhältnis". Österreich wählt am 29. September eine neue Regierung. Nach der Ibiza-Affäre im Mai stürzte die SPÖ mit anderen Oppositionsparteien mit einem Misstrauensantrag die Regierung unter Kurz. "Wir müssen den Bürgern erklären, warum ich mich aus Verantwortung für Österreich für einen Misstrauensantrag entschieden habe. Das Misstrauensvotum hat uns als Sozialdemokraten erst einmal schlechte Umfragewerte beschert. In diesem Moment entschied ich nicht taktisch für die Partei, sondern aus Sorge um die Stabilität Österreichs", sagte Rendi-Wagner, die im November 2018 zur ersten Parteichefin in der Geschichte der SPÖ gewählt wurde, dem "Handelsblatt". Österreich brauche einen "signifikanten Politikwechsel. Wir müssen weg von der Politik des Stillstands", so die SPÖ-Chefin weiter.

Foto: SPÖ-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur