Bericht: AKK lädt engste CDU-Führung zum Treffen ein – ohne Merkel

Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Laut eines Berichtes will die Bundesverteidigungsministerin und Vorsitzende der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer, wichtige Weichenstellungen der CDU in einem kleinen Kreis von Spitzenpolitikern vorbereiten, zu dem die Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht geladen ist. Laut eines Berichtes der "Welt am Sonntag" hat die Parteivorsitzende dazu ihre vier Stellvertreter Thomas Strobl, Julia Klöckner, Armin Laschet und Volker Bouffier sowie den Generalsekretär Paul Ziemiak am Sonntagabend in die Parteizentrale gebeten. Der Termin war bisher öffentlich nicht bekannt.

Eine CDU-Sprecherin lehnte eine Bestätigung dafür ab, da es sich um "Interna" handele, so die Zeitung. Die regulären CDU-Führungsgremien, zu denen auch die Bundeskanzlerin gehört, treffen sich erst am Montag. In den Sitzungen von Präsidium und Vorstand wird es diesmal um den Leitantrag für den Parteitag im November gehen und um ein neues Kommunikationskonzept der CDU.

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur