DIHK sieht Teileinigung zwischen USA und China skeptisch

Chinesische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat sich skeptisch zu der am Freitag verkündeten Teileinigung im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit geäußert. "Der Handelskrieg zwischen den USA und China bremst die Weltkonjunktur und damit auch den deutschen Unternehmen das für sie so wichtige Exportgeschäft", sagte Ilja Nothnagel, Mitglied der DIHK-Hauptgeschäftsführung, dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Die jüngste Teileinigung wird daran zunächst nicht viel ändern."

Immerhin gebe es jetzt aber eine Pause bei der bisherigen "Zollspirale", so Nothnagel. "Im laufenden Jahr werden wir hierzulande jedoch kaum noch über die Nulllinie beim Exportwachstum kommen."

Foto: Chinesische Flagge, über dts Nachrichtenagentur