Tiergarten-Mord: FDP-Politiker Kuhle kritisiert Putin-Äußerungen

Tatort im Kleinen Tiergarten, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Kritik des russischen Präsidenten Wladimir Putin, dass Deutschland im Falle des Mordes im Berliner Tiergarten an einem Georgier einen "Verbrecher und Mörder" nicht ausgeliefert habe, kommt scharfe Kritik von der FDP. "Die Äußerungen des russischen Präsidenten belegen, dass Wladimir Putin von Rechtsstaatlichkeit nicht viel hält. Verbrecher und Mörder gehören vor Gericht gestellt und nicht auf offener Straße erschossen", sagte der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Konstantin Kuhle, dem Nachrichtenportal T-Online.

Wenn Russland die Auslieferungsinstrumente, "etwa durch Interpol, nicht ständig missbrauchen würde, um Oppositionelle mundtot zu machen, würde die Auslieferung von Kriminellen nach Russland im Übrigen besser klappen", so der FDP-Politiker weiter.

Foto: Tatort im Kleinen Tiergarten, über dts Nachrichtenagentur