Transatlantik-Koordinator kritisiert Sanktionen gegen Nord Stream 2

US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Koordinator der Bundesregierung für die transatlantischen Beziehungen, Peter Beyer, hat die geplanten US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 kritisiert. "Wir sehen das als Eingriff in unsere Gesetzgebungs- und Wirtschaftsautonomie", sagte er dem "Mannheimer Morgen" (Freitagsausgabe). "Deshalb weisen wir die Sanktionen strikt zurück. Wir entscheiden in Europa selbst, wie wir unsere Energiesicherheit organisieren."

Beyer warnte jedoch davor, Gegen-Sanktionen zu erlassen: "Das würde zu einer Abwärtsspirale führen, vor der ich warne." Er glaubt nicht, dass die geplanten Sanktionen den Bau der umstrittenen Gas-Pipeline noch verhindern werden: "Der ökonomische Schaden, der jetzt durch die US-Sanktionen entstehen könnte, ist überschaubar. Aufhalten wird dies das Projekt sicherlich nicht."

Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur