EVP-Fraktionschef dringt auf neues europäisches Asylsystem

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der Fraktionsvorsitzende der Christdemokraten im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), hat einen neuen Anlauf zur Reform des europäischen Asylsystems gefordert. "Wir müssen direkt auf den griechischen Inseln entscheiden, ob jemand in Europa bleiben darf oder nicht", sagte der stellvertretende CSU-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Er unterstütze "voll den Kurs der Solidarität" von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), "aber wir brauchen auch Klarheit an der Grenze".

Der bisherige Vorschlag für eine Reform des europäischen Asylsystems sei "verbrannt" und müsse vom Tisch. Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft müsse "offenen Wunden schießen". Dazu gehöre Migration.

Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur