BfE-Präsident verlangt Beschleunigung der Energiewende

Windräder, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vor der Abschaltung des Atomkraftwerks Philippsburg an Silvester hat der Präsident des Bundesamts für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE), Wolfram König, eine Beschleunigung der Energiewende angemahnt. "Die Herausforderung wird sein, die Versorgungssicherheit bei gleichzeitigem Ausstieg aus der Kohleverstromung zu gewährleisten", sagte König den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). "Der Ausbau der regenerativen Energien und der Leitungsnetze muss massiv vorangetrieben werden."

Reserve-Kraftwerke könnten allerdings sicherstellten, "dass es nicht zu Engpässen kommt". Zugleich wandte sich König gegen die Annahme, Deutschland steige zu früh aus der Kernenergie aus. "Die Atomkraft wirft zentrale Sicherheitsfragen auf. Es werden Hochrisikostoffe eingesetzt und erzeugt, die das Leben massiv beeinträchtigen können", sagte er. "In Deutschland hat es über Jahrzehnte einen gesellschaftlichen Großkonflikt gegeben über die Nutzung der Atomenergie, den wir mit dem Ausstieg befrieden."

Foto: Windräder, über dts Nachrichtenagentur