Göring-Eckardt will nur kommunales Feuerwerk an Silvester

Silvesterfeuerwerk in Halle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat Sympathie dafür, sich an Silvester auf ein von Behörden organisiertes Feuerwerk zu beschränken. "Wenn eine Kommune sich für ein öffentliches, gesichertes Feuerwerk entscheidet, kann das durchaus eine schlaue Lösung sein", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). "Denn so muss keiner auf das ja durchaus schöne Lichtschauspiel am Himmel verzichten – und es ist sowohl sicherer auf den Straßen als auch sauberer in der Luft."

Die Kommunen sollten rechtssicher in eigener Regie regeln können, ob und wie sie das Böllern an Silvester erlauben wollen, verlangte Göring-Eckardt. "Das erfordert eine kleine Änderung im Emissionsschutzgesetz." Viele Leute in den großen Städten hätten regelrecht Angst, wenn sie in der Silvesternacht auf die Straßen gehen. "Das kann ich gut verstehen", sagte sie.

Foto: Silvesterfeuerwerk in Halle, über dts Nachrichtenagentur