Europa League: Frankfurt gewinnt haushoch gegen Salzburg

Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Im Sechzehntelfinale der Europa-League hat Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend das Hinspiel gegen den FC Salzburg mit 4:1 gewonnen. Salzburg hatte eine gute Anfangsviertelstunde, zeigte danach aber keine Motivation mehr. Daichi Kamada traf in der 12., in der 43. und in der 53. Minute, Kostic traf in der 56. Minute.

Gegen bemühte Salzburger präsentierte sich die Eintracht über die gesamte Partie als das abgeklärtere, zielstrebigere und effektivere Team, auch wenn Rode in der 62. Minute das fünfte Tor ausließ. Stattdessen konnte Salzburg in der 85. Minute durch den von Hee-Chan Hwang verwandelten Foulelfmeter doch noch ein wertvolles Auswärtstor erzielen. Das Rückspiel ist am 27. Februar in Salzburg. Am Donnerstagabend laufen noch zwei weitere Partien mit deutscher Beteiligung: Bayer Leverkusen gegen den FC Porto und der VfL Wolfsburg gegen Malmö FF.

Foto: Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt), über dts Nachrichtenagentur