Hans sieht "Weg zurück in neue Normalität"

Abstandsmarkierungen, über dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken (dts Nachrichtenagentur) – Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat für die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Lockerung der Corona-Maßnahmen geworben. Es müsse einen Weg zurück in eine "neue Normalität" geben, sagte Hans am Donnerstagvormittag in Saarbrücken. Auch wenn man zunächst nur eine "zarte Wende" verkünden könne, handele es sich immerhin um "eine Erleichterung für die Menschen im Land", fügte er hinzu.

"Weil die übergroße Mehrheit inzwischen die Abstand- und Hygieneregeln auch verinnerlicht hat, meinen wir, dass wir in Grenzen jetzt das öffentliche Leben ein Stück weit aktivieren können." Bei der Anpassung der Corona-Maßnahmen halte man sich "weitgehend" an die Bund-Länder-Vereinbarung vom Mittwoch, so der CDU-Politiker. Den Zeitpunkt für eine Entwarnung in der Coronavirus-Pandemie sieht Hans aber noch nicht gekommen. Auch wenn das Infektionsgeschehen aktuell "beherrschbar" scheine, könne ein falscher Schritt dazu führen, dass die Pandemie eine "gefährliche Entwicklung" nehme.

Foto: Abstandsmarkierungen, über dts Nachrichtenagentur