Grüne fordern Ausweitung der Hilfen für Restaurants und Hotels

Frühstück, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Um Hotels und Restaurants in der Coronakrise zu unterstützen, fordern die Grünen eine Ausweitung der Hilfen des Bundes auf Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern. "Die Bundesregierung muss Hotels und Restaurants so unterstützen, dass Betriebe, die vor der Krise gut aufgestellt waren, nach der Krise noch existieren", sagte Katharina Dröge, wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Für Betriebe, die weiter geschlossen bleiben, müsse der Rettungsfonds des Bundes ausgeweitet werden.

"Zuschüsse zu Betriebskosten müssen in diesem Fall länger als drei Monate gezahlt und auf Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern ausgeweitet werden", so Dröge.

Foto: Frühstück, über dts Nachrichtenagentur