1. Bundesliga: Krisenduell zwischen Union und Schalke endet 1:1

Bastian Oczipka (Schalke), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im zweiten Sonntagsspiel des 30. Spieltags der Bundesliga haben sich Union Berlin und Schalke 04 mit einem 1:1-Unentschieden getrennt. Für die Schalker ist es der erste Punkt nach der Corona-Unterbrechung, für Union der zweite. Die Berliner befinden sich auf Rang 13 weiterhin im Abstiegskampf, während die Königsblauen mit 38 Punkten sicher sein sollten.

In der Anfangsphase der Partie hatten am Sonntag die Hausherren das Spiel im Griff. Robert Andrich brachte sie in der elften Minute in Führung. Im Anschluss vergaben die Berliner allerdings mehrere gute Chancen, bevor Jonjoe Kenny das Spiel in der 28. Minute etwas überraschend wieder ausglich. Im Anschluss kamen die Gäste besser ins Spiel. Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich Schalke aktiver als im ersten Durchgang. Insgesamt war das Niveau des Spiels aber eher schwach. Aufgrund fehlender Höhepunkte blieb es am Ende bei dem Ergebnis. Für Union geht es am Samstag in Köln weiter. Schalke ist am Sonntag gegen Leverkusen gefordert.

Foto: Bastian Oczipka (Schalke), über dts Nachrichtenagentur