Werder-Geschäftsführer: Paderborn-Spiel nicht die letzte Chance

Spieler von Werder Bremen, über dts Nachrichtenagentur

Bremen (dts Nachrichtenagentur) – Werder Bremens Geschäftsführer Frank Baumann sieht das kommende Spiel gegen den SC Paderborn nicht als letzte Chance, um die Liga noch zu halten. "Das Spiel ist brutal wichtig. Aber auch danach sind noch neun Punkte zu vergeben", sagte Baumann dem "Kicker".

Man müsse in Paderborn gewinnen. "Aber unabhängig davon werden wir auch anschließend nichts herschenken, auch nicht gegen Bayern." Die Leistung der Mannschaft bei der Niederlage gegen Wolfsburg am vergangenen Spieltag schätzt er als "ordentlich" ein. "Trotzdem wollen und müssen wir einiges besser machen. Vor allem Richtung gegnerisches Tor und das konsequente Verteidigen über 90 Minuten." Zu der Frage, ob es personelle Konsequenzen gebe, sagte der Manager: "Es steht fest, dass Fehler gemacht wurden, auf verschiedenen Ebenen." Die müssten aufgearbeitet werden. "Ob es personelle Konsequenzen gibt, wird man danach sehen. Klar ist: Entscheidungen sollten immer mit dem Blick nach vorne getroffen werden", so Baumann.

Foto: Spieler von Werder Bremen, über dts Nachrichtenagentur