2. Bundesliga: Dresden verliert spät gegen Hamburg

HSV-Fans, über dts Nachrichtenagentur

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Am 31. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Dynamo Dresden im Heimspiel gegen den Hamburger SV 0:1 verloren. Der HSV übernahm direkt das Kommando, Dynamo hielt defensiv aber gut dagegen und setzte vereinzelt Nadelstiche, ohne jedoch wirkliche Torgefahr herzustellen. Die erste echte Möglichkeit hatte in der siebten Spielminute Martin Harnik nach Kittel-Flanke aus sieben Metern neben das Dresdner Tor.

Die nächste große Chance hatten die Hanseaten in der 19. Minute, als Harnik aus elf Metern freistehend über den Kasten schoss. In Minute 29 war es erneut der auffällige Österreicher, der frei vor Kevin Broll nochmal querlegte und dabei an Kevin Ehlers hängen blieb. In Halbzeit zwei zwei drängte Hamburg immer stärker auf die Führung, doch in Minute 72 scheiterte Joel Pohjanpalo mit seinem Kopfball am Querbalken. In der 84. Spielminute war der Bann dann doch gebrochen: Tim Leibold setzte sich links im Strafraum durch und legte stark auf Pohjanpalo ab, der den erlösenden Führungstreffer über die Linie drückte. Mit dem Sieg schiebt sich der HSV vorerst auf den zweiten Tabellenrang, einen Zähler vor Stuttgart, während Dresden zwei Zähler hinter Karlsruhe Tabellenletzter bleibt. Im Parallelspiel spielte Arminia Bielefeld auswärts 0:0 unentschieden gegen den SV Sandhausen.

Foto: HSV-Fans, über dts Nachrichtenagentur