1. Bundesliga: Bayern München krönt sich in Bremen zum Meister

Thomas Müller (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur

Bremen (dts Nachrichtenagentur) – Am 32. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München mit einem 1:0-Auswärtssieg gegen Werder Bremen die achte Meisterschaft in Folge klargemacht. Mit nun zehn Punkten Abstand auf die zweitplatzierten Dortmunder ist der Deutsche Rekordmeister nicht mehr einzuholen, Bremen dagegen bleibt 17. aufgrund der schlechteren Tordifferenz. Die Bayern starteten schwungvoll, Werder war direkt defensiv gefordert.

Die Hanseaten konnten aber auch Nadelstiche setzen, in der neunten Minute setzte Gebre Selassie einen Kopfball nach Bittencourt-Flanke ans Außennetz. Insgesamt spielte der Tabellenvorletzte gut mit, ließ überraschend wenig zu. In der 43. Minute war es dann aber passiert: nach einem tollen Pass von Jerome Boateng traf Robert Lewandowski eiskalt ins linke Eck. Die Bremer machten ein gutes Spiel, ohne jedoch die ganz große Torgefahr zu erzeugen. In der 79. Spielminute wurde Alphonso Davies nach einem taktischen Foul mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen und ermutigte das Heimteam nochmal offensiver zu agieren. Stattdessen hätte in der 81. Minute Kingsley Coman fast die Entscheidung erzielt, scheiterte aber an Pavlenka. Werder ging vehement nach vorne und Neuer rettete in der 90. Minute gegen den eingewechselten Claudio Pizarro glänzend die 30. Meisterschaft der Münchener. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen der 1. Liga: Freiburg – Hertha 2:1, Union – Paderborn 1:0.

Foto: Thomas Müller (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur