VZBV-Chef beklagt schlechte Auffindbarkeit der Corona-App

Mann mit Schutzmaske in einer U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV), Klaus Müller, hat eine schlechte Auffindbarkeit der Corona-Warn-App in App-Stores kritisiert und vor einer zu geringen Verbreitung gewarnt. "Die App muss jetzt den Praxistest bestehen", sagte Müller der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Die schlechte Auffindbarkeit durch die unklare Bezeichnung der App kann natürlich dazu führen, dass weniger Menschen sie auf ihrem Handy installieren, wenn die erste Aufmerksamkeitswelle vorbei ist. Das könnte dann die Verbreitung der App und den Nutzen schmälern", so der Verbraucherschützer.

"Denn nur wenn viele Menschen die App nutzen, erfüllt sie überhaupt ihren Zweck."

Foto: Mann mit Schutzmaske in einer U-Bahn, über dts Nachrichtenagentur