Söder kritisiert frühen SPD-Entscheid in K-Frage

Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Chef Markus Söder, längst als heißer Kanzlerkandidat für die Union gehandelt, hat den frühen Entscheid der SPD-Spitze in der K-Frage kritisiert. "Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für den Start in den Wahlkampf?", schrieb Söder am Montag auf Twitter. Die Regierung müsse erst einmal "gemeinsam die Corona-Herausforderung bewältigen".

Söder weiter: "Über ein Jahr Dauerwahlkampf würde die Zusammenarbeit in der Groko deutlich erschweren." SPD-Chefin Saskia Esken konterte unmittelbar, ebenfalls auf Twitter: "Total nett, dass Sie sich so für die Kanzlerkandidatur von Olaf Scholz interessieren." Die SPD habe mit dieser Entscheidung nun den Kopf frei "für die wichtigen Dinge". Neben den Herausforderungen durch Corona nannte die SPD-Chefin "Respekt für jede/n Einzelne/n und ein besseres Leben für die Vielen". Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag ist nach derzeitigem Stand frühestens am 29. August nächsten Jahres, spätestens am 24. Oktober. Als wahrscheinliche Wahltermine gelten der 19. oder 26. September 2021.

Foto: Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur