Kühnert traut sich Kanzlerkandidatur nicht zu

Kevin Kühnert, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kevin Kühnert, Bundesvorsitzender der Jusos und Vizechef der SPD, traut sich die Kanzlerkandidatur nicht zu. Er sei "nicht größenwahnsinnig", sagte Kühnert dem Nachrichtenportal Watson auf die Frage nach einer eigenen Kandidatur. "Ich weiß, was ich kann, aber eben auch, was ich nicht kann."

Vergangene Woche hatte die SPD-Spitze Finanzminister Olaf Scholz als Kanzlerkandidat nominiert. "Ich hab` ja noch nicht mal Parlamentserfahrung. Eine wichtige Rolle im Wahlkampf spielen, jungen Menschen erklären, wofür sozialdemokratische Politik steht, das kann ich jetzt auch machen", sagte der Juso-Chef. Er sei stellvertretender Parteivorsitzender und eines der bekanntesten Gesichter seiner Partei. "Es mangelt mir nicht an Möglichkeiten, um Einfluss zu nehmen." Das Wahlprogramm der SPD werde auf einem Parteitag Mitte März 2021 beschlossen, sagte Kühnert.

Foto: Kevin Kühnert, über dts Nachrichtenagentur