Corona-Panne schadet Söder kaum

Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Corona-Panne in Bayern hat Markus Söder (CSU) offenbar kaum geschadet. In der von Forsa gestellten "Kanzlerfrage" verlor der bayerische Ministerpräsident gegenüber der Vorwoche lediglich einen Prozentpunkt. Wenn die Deutschen ihren Kanzler direkt wählen könnten, würden sich derzeit 37 Prozent für Söder entscheiden, so die am Samstag veröffentlichte Umfrage für RTL und n-tv.

Damit liegt er 21 Prozentpunkte vor Olaf Scholz, dem designierten Kanzlerkandidaten der SPD (16 Prozent), und 18 Prozentpunkte vor Grünen-Chef Robert Habeck (19 Prozent). 28 Prozent der Befragten würden keinen der drei wählen.

Foto: Markus Söder, über dts Nachrichtenagentur