John Bolton will Biden nicht wählen

Joe Biden, über dts Nachrichtenagentur

Washington (dts Nachrichtenagentur) – John Bolton, ehemaliger Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, blickt skeptisch auf eine mögliche Präsidentschaft des demokratischen Kandidaten Joe Biden. Zwar sei Biden persönlich ein "starker Unterstützer der NATO", aber die Demokraten insgesamt seien problematisch, sagte Bolton dem Nachrichtenportal Watson. "Ehrlich gesagt macht mir auch Joe Biden große Sorgen. Ich werde auch nicht für ihn stimmen und werde am Wahltag unglücklich sein. Ich werde auf meinen Wahlzetteln den Namen einer Person schreiben, für die ich mich noch entscheiden muss."

In der Außenpolitik gehöre Biden zum Mainstream der Demokratischen Partei. Das Risiko bei einer Biden-Regierung sei dagegen der linke Flügel der Demokraten, so Bolton. "Im Vergleich zu denen wirken viele Leute in der deutschen SPD konservativ. Das ist noch eine große Unbekannte. Die haben noch kaum ihre Meinung zur Außenpolitik geäußert. Aber wenn deren Ansichten zur Innenpolitik dafür als Beispiel dienen, dann macht mir das große Sorgen." Für Trump zu stimmen, kommt für Bolton dennoch nicht infrage. Er werde zum ersten Mal seit er erwachsen sei nicht für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten stimmen.

Foto: Joe Biden, über dts Nachrichtenagentur