Renten-Sonderleistungen summieren sich auf 15 Milliarden Euro

Rentenversicherung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Ausgaben für in den vergangenen Jahren beschlossene zusätzliche Rentenleistungen belaufen sich mittlerweile auf mehr als 15 Milliarden Euro. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine Auswertung der Stiftung Marktwirtschaft. Demnach betragen die jährlichen Ausgaben für die Mütterrente mittlerweile 11,1 Milliarden Euro.

Bei der Rente mit 63 sind es drei Milliarden Euro und bei der in diesem Jahr für 2021 verabschiedeten Grundrente 1,3 Milliarden Euro. Das Volumen sie damit nahezu so hoch wie das Investitionsvolumen im Etat des Bundesverkehrsministeriums ohne den Nachtragshaushalt, kritisierte der CDU-Bundestagsabgeordnete und Verkehrsexperte Christoph Ploß gegenüber "Focus". Ploß forderte die Bundesregierung auf, nicht per "Gießkanne" zu vergeben, sondern "viel stärker in frühkindliche Bildung und Infrastruktur" zu investieren.

Foto: Rentenversicherung, über dts Nachrichtenagentur