10.000 Menschen von erneuter Corona-Testpanne in Bayern betroffen

Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Bei einer erneuten Panne bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen in Bayern sind etwa 10.000 Menschen nicht informiert worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf das bayerische Gesundheitsministerium. Demnach waren die Personen zwischen Samstag und Dienstag an bayerischen Flughäfen auf das Coronavirus getestet worden und wurden nicht innerhalb von 48 Stunden über das Ergebnis informiert.

Grund sei ein EDV-Problem bei einem privaten Test-Dienstleister gewesen, zitieren Medien einen Sprecher des Ministeriums. Bereits Mitte August war bekannt geworden, dass zehntausende Menschen in Bayern tagelang auf ihre Corona-Testergebnisse hatten warten müssen, darunter auch über 900 positive Testfälle.

Foto: Corona-Testzentrum, über dts Nachrichtenagentur