Laut Kim Jong-un weiterhin keine Corona-Infektionen in Nordkorea

Nordkorea, über dts Nachrichtenagentur

Pjöngjang (dts Nachrichtenagentur) – Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat sein Land für Corona-frei erklärt. Es habe sich niemand infiziert, sagte Kim während der Feierlichkeiten zum 75. Gründungstag der alleinherrschenden "Partei der Arbeit". Am Samstag wurde aus diesem Anlass unter seinen Augen eine große Militärparade abgehalten, bei der auch schweres Militärgerät auffuhr.

Dass es in Nordkorea keine Corona-Fälle gibt, wird von Experten stark bezweifelt. Tatsächlich hatte sich das Land aber mit dem Ausbruch der Pandemie noch stärker abgeschottet als bislang schon. Die Wirtschaft leidet darunter dem Vernehmen nach stark. Kim kam offenbar nicht umhin, in seiner Ansprache darauf einzugehen und schlug vergleichsweise nachdenkliche Töne: er sei persönlich für die Lage der Bevölkerung verantwortlich, sagte der 36-Jährige. Er hoffe zudem, dass sich die beiden Nordkoreas "die Hand reichen" würden. Gleichzeitig kündigte er aber auch an, an der Militärstrategie festhalten zu wollen. "Wir werden unsere Armee stark halten", sagte Kim. Nordkorea gilt als eines der ärmsten der Welt, ist aber gleichzeitig eine Atommacht.

Foto: Nordkorea, über dts Nachrichtenagentur