Wirtschaftsministerium startet Plattform für Schutzmasken

Weggeworfener Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Ein Infoportal für Schutzausrüstung gegen Corona bietet das Bundeswirtschaftsministerium ab Donnerstag an. Unter dem Stichwort "MAPS" können Anbieter auf der Webseite des Ministeriums Angebote für Masken listen, die den EU-Standards für Medizinprodukte entsprechen – inklusive Preis, Maskenart und Hauptproduktionsort, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Ziel ist es, dass Unternehmen und öffentliche oder andere Einrichtungen sich informieren können, wo sie zertifizierte Masken beziehen können.

Zunächst geht die Plattform mit 24 Angeboten an den Start, es soll aber erweitert werden. Das Wirtschaftsministerium fördert den Ausbau der Maskenproduktion in Deutschland mit insgesamt 60 Millionen Euro. Dadurch sollen zehn Milliarden Masken pro Jahr zusätzlich produziert werden.

Foto: Weggeworfener Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur