Bundespflegekammer verlangt Unterstützung durch die Bundeswehr

Bundeswehr-Soldaten als Helfer an einer Corona-Teststelle, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundespflegekammer fordert personelle Unterstützung durch die Bundeswehr und den Katastrophenschutz für Corona-Schnelltests in Pflegeheimen. Die Corona-Lage in Alten- und Pflegeheimen in Deutschland sei dramatisch, sagte Patricia Drube, Präsidiumsmitglied der Bundespflegekammer, dem Sender "Tagesschau24". Das Pflegepersonal sei bereits absolut am Limit, so dass es nicht auch noch Tests durchführen könne.

Deswegen seien zusätzliche Kräfte notwendig. Spahn hatte am Morgen von positiven Rückmeldungen aus dem Pflegebereich gesprochen, derzeit würden 90.000 Pakete mit FFP2-Masken an 30.000 Pflegeheime verschickt. Drube sagte, positive Rückmeldungen könne sie nicht bestätigen. Es müsse jetzt gehandelt werden. Drube appellierte zudem an die Politik, landesweit Personal aus medizinischen Berufen zu rekrutieren, das kurzfristig in den Einrichtungen Schnelltests durchführen könnte, etwa in Ergänzung zum Hauptberuf als Minijob, "zu guten Konditionen".

Foto: Bundeswehr-Soldaten als Helfer an einer Corona-Teststelle, über dts Nachrichtenagentur