Mohring: Mit AfD darf es "keinerlei Kooperation" geben

Mike Mohring, über dts Nachrichtenagentur

Erfurt (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Präsidiumsmitglied Mike Mohring hat die CDU in Sachsen-Anhalt vor einer Zusammenarbeit mit der AfD gewarnt. "Mit der AfD darf es keinerlei Kooperation geben, auch keine indirekte", sagte der ehemalige Vorsitzende der CDU Thüringen "Zeit-Online". Gleichzeitig müsse man sie inhaltlich stellen und dürfe sie nicht durch Ausgrenzung zu Märtyrern machen.

Zur derzeitigen Situation in Sachsen-Anhalt sagte Mohring: "In Sachsen-Anhalt stellt die CDU den Ministerpräsidenten einer Mehrheitsregierung mit SPD und Grünen, die jetzt wegen einer Sachfrage in die Krise geraten ist. Diese Sachfrage, die um 86 Cent Rundfunkbeitrag kreist, gilt es jetzt zu lösen." Er wolle keine Ratschläge geben, aber: "Aus der speziellen Erfurter Perspektive kann man aber sagen, dass niemand eine Mehrheitsregierung ohne Not hergeben sollte." Nach der Entlassung Holger Stahlknechts (CDU) als Landesinnenminister biete sich Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) nun "eine neue Chance, die Koalition bis zur Landtagswahl im Juni zusammenzuhalten", so Mohring. "Ich hoffe sehr, dass dies gelingt."

Foto: Mike Mohring, über dts Nachrichtenagentur