Champions League: Dortmund gewinnt Gruppe F mit Sieg gegen Zenit

Lukasz Piszczek (BVB), über dts Nachrichtenagentur

St. Petersburg (dts Nachrichtenagentur) – Am sechsten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat Borussia Dortmund auswärts gegen Zenit St. Petersburg mit 2:1 gewonnen und Platz eins in Gruppe F perfekt gemacht. Der BVB hatte von Beginn an viel Spielkontrolle, spielte aber kaum echte Möglichkeiten heraus. Stattdessen gerieten die Rheinländer in Rückstand, als Sutormin auf Driussi gab und der Argentinier in der 16. Minute über Hummels` Bein abgefälscht ins rechte Eck traf.

In der 19. Minute dann fast die rasche Antwort der Gastgeber, doch Kerzhakov wehrte Hazards Schuss aus 20 Metern aufs linke Eck souverän ab. Auch Bellingham hatte in der 43. Minute per Kopf aus sieben Metern die Möglichkeit, zielte aber drüber und Reus traf in der 45. Minute aus 15 Metern noch den rechten Pfosten. Die Schwarz-Gelben lagen also zur Pause zurück. Nach dem Seitenwechsel verhinderte Hitz zunächst einen höheren Rückstand, als er nach Flanke von Malcom in der 47. Minute Kuzyaevs Versuch aus kurzer Distanz parierte. Überhaupt fiel dem Bundesligisten im zweiten Durchgang erstmal wenig ein, die Russen konterten immer wieder gefährlich, verdienten sich die Führung immer mehr. Die Favre-Elf hatte dann aber doch noch nach einer Ecke Erfolg, als Kerzhakov in der 68. Minute Hummels` Abschluss aus dem Gewühl nur vor die Füße von Piszczek prallen lassen konnte und der Pole zum Ausgleich abstaubte. In der 78. Minute drehte der ehemalige St. Petersburger Axel Witsel das Spiel sogar mit einem trockenen Distanzschuss aus 18 Metern, der flach im rechten Eck einschlug. Anschließend wackelte der BVB gehörig in der Defensive, fing sich aber keinen Gegentreffer mehr. Mit dem Sieg sichert Dortmund Platz eins in Gruppe F vor Lazio Rom, die parallel gegen Club Brügge mit 2:2 unentschieden spielten.

Foto: Lukasz Piszczek (BVB), über dts Nachrichtenagentur