INSA: AfD verliert – FDP gewinnt

Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im aktuellen INSA-Meinungstrend für "Bild" (Dienstagausgabe) gewinnen FDP (8 Prozent) und Linke (7,5 Prozent) je einen halben Punkt hinzu. Die AfD (10 Prozent) verliert einen Punkt und fällt auf den niedrigsten Wert seit dem Sommer (21.7.2020). CDU/CSU (35,5 Prozent), SPD (15,5 Prozent) und Bündnis 90/Die Grünen (17,5 Prozent) halten ihre Werte aus der Vorwoche.

Auch die sonstigen Parteien kommen zusammen erneut auf 6 Prozent. Die schwarz-rote GroKo käme auf 51 Prozent, ein schwarz-grünes Bündnis auf 53 Prozent. Eine Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen käme auf 41 Prozent, Rot-Rot-Grün auf 40,5 Prozent. Beide Konstellationen wären weit von einer parlamentarischen Mehrheit entfernt. Nur dann, wenn die FDP Rot-Rot-Grün oder die Linke ein Ampelbündnis unterstützen würde, gäbe es eine Mehrheit gegen die Union. Für den INSA-Meinungstrend im Auftrag von "Bild" wurden vom 4. bis zum 7. Dezember 2020 insgesamt 2.057 Bürger befragt.

Foto: Alternative für Deutschland (AfD), über dts Nachrichtenagentur