Ärztepräsident: Bei Impfstoff gilt Gründlichkeit vor Schnelligkeit

Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Debatte über die schnellere Zulassung eines Corona-Impfstoffs hat Ärztepräsident Klaus Reinhardt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gegen Kritik verteidigt. "Bei der Zulassung des Corona-Impfstoffs geht es nicht nur um Schnelligkeit, sondern natürlich auch um Gründlichkeit", sagte Reinhardt der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe). "Diesen beiden Herausforderungen wird die Europäische Arzneimittelagentur gerecht, wenn sie wirklich noch vor Weihnachten eine europaweite Zulassung im regulären Verfahren ermöglichen kann", so der Präsident der Bundesärztekammer.

Das wäre eine gute Nachricht für die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen in Deutschland, für die Beschäftigten im Gesundheitswesen und für die Gesellschaft als Ganzes, sagte Reinhardt. "Jeden Tag, den wir früher mit den Impfungen beginnen können, hilft dabei unser Gesundheitswesen zu entlasten und Menschenleben zu retten", so der Mediziner.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur