EMA will am 21. Dezember über Impfstoff-Zulassung entscheiden

Menschen in einer Corona-Warteschlange, über dts Nachrichtenagentur

Amsterdam (dts Nachrichtenagentur) – Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat den Termin für eine Entscheidung über die Zulassung des Corona-Impfstoffs der Hersteller Pfizer und Biontech um acht Tage vorgezogen. Für den 21. Dezember sei eine außerordentliche Sitzung des zuständigen Gremiums geplant, teilte die EMA am Dienstagnachmittag mit. Nach Möglichkeit wolle man dann eine Entscheidung treffen.

Das für den 29. Dezember geplante Treffen werde bei Bedarf beibehalten. Man werde die Bewertung des Mittels erst dann abschließen, wenn die notwendigen Daten zu Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit vorliegen, fügte die Behörde hinzu. Im Anschluss an die Genehmigung durch die EMA wäre die EU-Kommission für die weiteren Schritte zuständig.

Foto: Menschen in einer Corona-Warteschlange, über dts Nachrichtenagentur