1. Bundesliga: Schalke unterliegt Bielefeld im Kellerduell

Benjamin Stambouli (Schalke), über dts Nachrichtenagentur

Gelsenkirchen (dts Nachrichtenagentur) – Am 13. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 mit neuem Cheftrainer Huub Stevens das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld mit 0:1 verloren. Von den beiden Kellerteams machte der Aufsteiger von Beginn an den besseren Eindruck, ließ fast nichts zu und setzte immer wieder Offensivakzente. In der 19. Minute donnerte Gebauer das Leder aus elf Metern volley über die Latte.

Schalkes Abschlüsse hatten viel Luft nach oben, Raman und Serdar hatten in der 22. und 23. Minute jeweils keinen Erfolg. Kurz vor dem Halbzeitpfiff in der 45. Minute hatte Cordova hingegen die große Chance zur Führung, traf aus zehn Metern aber lediglich den rechten Pfosten. Es ging ohne Tore in die Kabinen. Im zweiten Durchgang wurde dann auch der Gastgeber mal gefährlich, als Boujellab in der 47. Minute an Ortega scheiterte und der Keeper direkt im Anschluss Brunners missratenen Rückpass von der Linie kratzte. Die Arminia hatte in der 53. Minute mehr Erfolg, als de Medina bei einem Freistoß den Kopf von Klos fand und dieser ungedeckt ins rechte Eck einnicken durfte. Trotz Rückstand blieb der Gast die aktivere Mannschaft, in der 71. Minute zielte Cordova aus 14 Metern links daneben. Die Königsblauen fanden keine brauchbaren Offensivideen. So brachte Bielefeld die knappe Führung über die Zeit und festigt den 16. Tabellenrang, während Schalke auch im 29. Bundesligaspiel in Folge sieglos bleibt, die rote Laterne behält und nun schon sechs Punkte vom Relegationsplatz entfernt ist. In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Gladbach – Hoffenheim 1:2, Mainz – Bremen 0:1, Augsburg – Frankfurt 0:2, Leipzig – Köln 0:0.

Foto: Benjamin Stambouli (Schalke), über dts Nachrichtenagentur